Schlagwörter

, , , , , ,

Der Advent rückt näher und mit ihm ereilen uns die Weihnachtsverbereitungen. Bei uns heißt das: noch zwei Bücher rund um das frohe Fest fertig machen. Das eine wird heiter, aber noch nicht verraten, das andere beherbergt in seinem Inneren grausliche Gestalten wie diese: 

Zugegeben, diese Weihnachtsgeschichte ist auch eher etwas für Gemüter, die sich gerne gruseln. Nicht umsonst heißt sie „Dark“. Das grüne Monster übrigens haben wir bei unserem Besuch in Frankfurt anlässlich der Buchmesse entdeckt. Es stand als Steinbüste vor dem Haus der Nachbarn unserer Freunde, die uns ein Obdach gewährten. Ein wenig durch Photoshop gejagt, durch Gimp genudelt und noch mal mit der RetroKamera-App photographiert, und schon sieht es aus wie ein Schnappschuss aus einer anderen Welt, nicht wahr? „Dark“ ist keine lange Geschichte, aber sie wird etliche solcher erschröcklichen Bilder haben. Last euch überraschen …

 

 

Advertisements